Zielgruppenorientiert Gespräche führen

Ausgangssituation

Menschen gerecht zu behandeln heißt nicht, alle gleich zu behandeln, sondern jeder/jedem in ihrer/seiner Individualität gerecht zu werden.

In unseren Gesprächen treffen wir auf unterschiedlichste Zielgruppen. Nicht immer ist es leicht, die richtige Sprache zu finden. Wie kann ich z.B. zu Menschen sozial benachteiligter Schichten Vertrauen aufbauen, Verständnis erzielen und Botschaften an diese Zielgruppe verständlich übermitteln? – Mit dieser Thematik beschäftigen wir uns in diesem Seminar.

 

Ziele

In diesem Training lernen Sie, unterschiedliche „Dialoggruppen“ zielgruppenadäquat anzusprechen, ihnen gerecht zu werden. Sie lernen Vertrauen aufzubauen und auf Basis dieses Vertrauens Botschaften in der richtigen „Sprache“ verständlich zu übermitteln.

 

Inhalte
  • Das Kommunikationsdreieck – wie läuft optimale Kommunikation ab?
  • Das Johari-Fenster – die Schritte zur guten Zusammenarbeit
  • Analyse der eigenen Kommunikationsmuster im Sprech- und Hörverhalten
  • Nonverbale Kommunikation - Körpersprache
  • Gesprächsbeispiele aus der Praxis

 

Methoden

In diesem Training wird vor allem mit praktischen Beispielen aus dem Umfeld der Teilnehmenden gearbeitet. Realistische Situationen werden nachgestellt, gemeinsam mit dem Trainer reflektiert und analysiert, um Merk- und Erkenntnispunkte für die Zukunft zu erarbeiten.

Theorie und praktische Tipps aus der Erfahrung des Trainers runden das Seminar ab.

 

Seminarleiter:

Michael Schallaböck

 
Termine:

27. und 28. September 2018 jeweils 9 bis 17 Uhr

 

Ort

AMD-Seminarzentrum "Training", 5020 Salzburg, Elisabethstraße 2/1. Stock

Teilnahmegebühr: EUR 100,--

 

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über die FGÖ-Weiterbildungsdatenbank!

Schlagworte