Gesundheitsinformationen kritisch beurteilen und aufbereiten

Im aktuellen Programm des "Bildungsnetzwerk Gesundheitsförderung" finden sich 2019 alleine in Salzburg zehn unterschiedliche Seminare. Die Anmeldung erfolgt in der Weiterbildungsdatenbank des "Fonds Gesundes Österreich" (FGÖ).

 

Gesundheitsinformationen kritisch beurteilen und aufbereiten
Gesundheitskompetenz - Was ist das?

 

Gesundheitskompetenz ist ein Schlüsseldeterminante von Gesundheit (WHO 2013). Eine hohe persönliche Gesundheitskompetenz und die verständliche Gestaltung von Gesundheitsinformationen tragen dazu bei, Fragen der körperlichen und psychischen Gesundheit besser zu verstehen und gute gesundheitsrelevante Entscheidungen zu treffen.

Es gilt einerseits die Menschen zu stärken, sich mit gesundheitsrelevanten Informationen auseinanderzusetzen, diese kritisch zu beurteilen und nach Möglichkeit selbstbestimmt anzuwenden. Die Stärkung der Gesundheitskompetenz bedarf aber auch einer Verbesserung der Rahmenbedingungen und Informationsangebote im Sinne einer gesundheitskompetenten Gestaltung der sozialen Settings und Organisationen.

In diesem Workshop arbeiten Sie an der Stärkung Ihrer eigenen Gesundheitskompetenz und an den Möglichkeiten in Ihrem Wirkungsbereich dahingehend einen Beitrag zu leisten.

 

Inhalte:

Am Beispiel von bevölkerungsrelevanten Fragestellungen wie der angemessenen Behandlung von Herzkreislauferkrankungen werden Prinzipien der Gesundheitskompetenz vermittelt. Folgende Themen stehen auf der Agenda:

  1. Definition der allgemeinen Gesundheitskompetenz - was ist das und was ist das nicht?
  2. Der Beitrag evidenzbasierter PatientInneninformationen zur Erhöhung der allgemeinen Gesundheitskompetenz
  3. Qualitätskriterien für Gesundheitsinformationen
  4. Entscheidungshilfen - wie lesen und bewerten?
  5. Informierte Entscheidungsfindung - was ist das und wie geht es?

 

Methoden:

Inputs und Einblicke in wissenschaftliche Erkenntnisse, Arbeit in Kleingruppen und Diskussionen in großem Kreis.

 

Ort:

AMD Salzburg "Training"
Elisabethstraße 2, 1. Stock
5020 Salzburg

 

Teilnahmegebühr:

EUR 100,--

 

Vortragende: Dr. Bettina Berger

Promovierte Kultur- und Gesundheitswissenschafterin, arbeitet zum Thema PatientInneneinbeziehung in das Gesundheitswesen/2002-2010 PatientInnenkompetenztraining in wissenschaftlicher Kompetenz/2008-2009 Arbeits- und Koordinierungsstelle Gesundheitsversorgungsforschung Bremen - Qualitative Forschung/2010 EbM-Preisträgerin. Sonderpreis für Implementierung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin 2010 für österreichisch-deutsches Projekt zur Fortbildung für PatientInnen- und VerbrauchervertreterInnen in Prinzipien der evidenzbasierten Medizin/seit 2010: Forschungen zu PatientInneneinbeziehung in den Bereichen Integrative und Anthrosophische Medizin.

Schlagworte