Wenn das Ortsschild die Gesundheit anzeigt

Im Rahmen des dritten Naturpark-Laufs hat AVOS die Ortstafel „Gesunde Gemeinde“ an Zederhaus verliehen – und macht damit das Engagement weithin sichtbar.

 

Rund 100 Teilnehmer*innen haben sich die Chance nicht entgehen lassen und sind im Naturpark Zederhaus bei der dritten Auflage des Lauf- und Walking-Events angetreten. Neben den Bewerben in den Kategorien „Mini-Kinder“ der Jahrgänge 2014 bis 2016, haben sich Kinder, Schüler, Jugendliche und Erwachsene sportlich durch das Riedingtal bewegt. Die Erwachsenen haben sich hier zwischen 6,8 und 12 Kilometern Distanz entscheiden können. Erstmals hat es auch eigene Starts für „Genießer“ gegeben, die ohne Hektik und Zeitmessung mitgelaufen, bzw. gewalkt sind. Und einen besseren Rahmen hätte sich auch AVOS nicht für die Verleihung der Ortstafel „Gesunde Gemeinde“ wünschen können, zumal der Lauf durch den örtlichen Arbeitskreis rund um Leiterin Maria Pfeifenberger ins Leben gerufen worden ist.

Arbeitskreis engagiert sich für die Gesundheit

Die Initiative selbst ist gemäß des Mottos „Gesundheit entsteht dort, wo Menschen leben, arbeiten und wohnen“ aufgebaut. AVOS agiert als Umsetzer, die Förderungen stammen vom Land Salzburg und den Gemeinden selbst. Ab sofort können alle Einheimischen und Besucher*innen direkt an der Ortseinfahrt sehen, wie sehr sich Zederhaus  für die Gesundheit der Bürger*innen einsetzt. „Ich freue mich sehr über die Ortstafel“, sagt Bürgermeister Thomas Kößler. „Und dass sie in diesem sportlichen Rahmen von Gemeindeverband-Landesgeschäftsführer Dir. Dr. Martin Huber gemeinsam mit AVOS-Bereichsleiterin Dr. Christine Winkler-Ebner überreicht wird, ist umso besser.“ Huber bezeichnet die Tafel gar als „Krone“ und lobt sowohl die Initiative als auch das Zederhauser Engagement.

Sieben-Schritte-Fahrplan

Die „Gesunde Gemeinde“ selbst baut auf sieben Schritten auf, beginnend mit der Projektvorstellung vor Ort, die in Zederhaus 2014 begonnen hat. Ein einstimmiger Gemeinderatsbeschluss ist ebenfalls bald gefallen, bevor 2015 die Bewohner*innen an einer Gesundheitsbefragung teilgenommen haben, die durch AVOS umgesetzt und ausgewertet worden ist. Danach ist der Arbeitskreis gebildet worden, der 2016 mit dem Motto „aktiv gesund“ sein Gesundheitsprogramm aufgebaut hat, das sich – wie in jeder „Gesunden Gemeinde“ streng nach den Bedürfnissen vor Ort richtet. Das nötige Know-how liefern im Hintergrund Ärtz*innen, Expert*innen und weitere Fachkräfte, während AVOS weiterhin begleitend zur Seite steht. 

 

Diese Aussendung inklusive Fotos finden Sie im Anhang auch als Download!