Gesunder Bauernhof im Kindergarten Sighartstein

Im „Gesunden Kindergarten“ Sighartstein hat der Nachwuchs selbst Lebensmittel hergestellt und – als Highlight – auch auf einem Traktor Platz nehmen dürfen.

Mit fünf Stationen zum „Selbst-Ausprobieren“ hat die Landjugend Neumarkt in Sighartstein aufgetrumpft und eine perfekte Ergänzung zum „Gesunden Kindergarten“ – einer vom Gesundheitsförderungsfonds Salzburg geförderten und von AVOS und der BVA umgesetzten Initiative – auf die Beine gestellt. Dabei haben die Kleinen etwa aus Rahm selbst Butter hergestellt, Brot gebacken, frische Milch vom Bauernhof zu Erdbeer-Shakes verarbeitet, Erdbeermarmelade eingekocht und in, bzw. auf einem Traktor Platz nehmen dürfen. Die meisten der Punkte spielen hier perfekt in den Schwerpunkt Ernährung – neben „Umwelt & Sicherheit“, „Bewegung“, „Lebenskompetenz“ und „Team-Gesundheit“ eine der fünf Säulen des „Gesunden Kindergartens“. AVOS-Gesundheitsreferentin Andrea Füreder gefällt vor allem das Teamwork zwischen Pädagog*innen und Landjugend-Mitgliedern: „Hier arbeiten gleich mehrere Generationen Hand in Hand, um den Jüngsten ein Erlebnis zu bieten, an das sie sich noch lange erinnern werden.“

Eine spontane Idee führte zum Kinder-Programm

Dabei ist das Programm eigentlich zufällig entstanden, wie Landjugend-Leiterin Katharina Mangelberger verrät: „Birgit Brandner ist Kindergartenpädagogin und Landjugend-Mitglied. Sie hat uns im Herbst spontan gefragt, ob wir einen Tag gestalten wollen – und wir haben sofort zugesagt.“ Besonders gut angekommen ist bei den Kids – neben der Traktor-Station – das Herstellen der Butter. Mit strahlenden Augen sind sie mit den Mini-Marmeladengläsern herumgetanzt und auf und ab gehüpft, bis sich dann endlich ein Butterklumpen gebildet hat. „Es ist super, dass die Kids alles ausprobieren dürfen“, sagt Füreder.

 

Diese Aussendung inklusive Fotos finden Sie im Anhang auch als Download!