Schulungen für Menschen mit Diabetes mellitus Typ 2

Ärztlicher Leiter

Univ. Doz. Dr. Raimund Weitgasser

Schulungen für Menschen mit Diabetes mellitus Typ 2

Inhalt

Diabetes kann im Alltag eine Herausforderung bedeuten. Die Schulung bietet die notwendigen Grundinformationen über die Krankheit Diabetes Mellitus und hilft mit den Anforderungen der Erkrankung im Alltag zu Recht zu kommen.Bei dieser Art von Diabetikerschulung handelt es sich um einen Ansatz des Empowerments, bei welchem nachhaltig eine Verhaltensänderung und Modifizierung des Lebensstils stattfinden soll. Durch gezieltes Selbstmanagement wird die Eigenverantwortung gestärkt und die PatientInnen lernen mit der Erkrankung im Alltag zurecht zu kommen.

Zielgruppe

Personen die an Diabetes Mellitus Typ 2 erkrankt sind.

Ziele/Schwerpunkte

  • Unterstützung der medizinischen Therapie durch Steigerung des Selbstmanagements
  • Ideale Betreuung der (nicht)insulinpflichtiger DiabetespatientInnen
  • Konzentration auf psychologische Einflussfaktoren sowie Lebensstilkomponente
  • „Gesund trotz Diabetes Mellitus Typ 2“

Leistungen

Das Zusammenspiel aus den Modellen Medias 2 und DiSKo verfolgen einen partizipativen, verhaltensorientierten Ansatz.

Medias 2 zielt insbesondere darauf ab, die PatientInnen aktiv in die Schulung zu integrieren und bisherige Einstellungen und Lebensgewohnheiten zu reflektieren.

DisKo (Wie Diabetiker zum Sport kommen) will die Bedeutung von Bewegung betonen und das mit unmittelbaren Messergebnissen verdeutlichen.

  • Modul 1: Diabetes verstehen – ExpertIn werden
  • das bereits vorhandene Wissen über die Erkrankung benennen und erkennen, Beschreibung des Weges zum Ziel
  • Modul 2: Bewegung – DiSko (30-minütiger Spaziergang, vorher & nachher Blutzucker und Puls messen)
  • Modul 3: Medizinische Hintergründe (Arzt/Ärztin)
  • Modul 4: Spätfolgen vermeiden
  • Modul 5: Ernährung (DiätologIn oder Arzt/Ärztin)
  • Modul 6: Rückblick

Die Reihenfolge der Module kann geringfügig variieren

Zeitrahmen

Schulungsdauer: 9 Stunden in 4-6 Modulen über mindestens 4 Wochen

erforderliche Mindestanwesenheit: 7,5 Stunden

Schulungsvarianten:

Variante 1 (6 Module in 6 Wochen)
Variante 2 (6 Module in 4 Wochen)
Variante 3 (5 Module in 5 Wochen + jeweils Bewegung)
Variante 4 (9 Stunden in 4 Wochen)

Kosten

Selbstbehalt für Teilnehmende: EUR 12.-

Teilnahme an mindestens 5 Modulen (7,5 Stunden)  ist Voraussetzung, damit die Schulung mit den Sozialversicherungsträgern (SGKK, SVA, SVB, BVA, VAEB, KFA) verrechnet werden kann.

Finanziert von Land (Gesundheitsressort), Krankenkassen

Anmerkung für Schulungsteam

Honorar:

Arzt/Ärztin (1 M) € 285,75,-
DIA-BeraterIn (4 M) á €142,85,-
DiätologIn/Arzt/Ärztin (1 M) €142,85,-

=Abrechnungsformular

benötigte Schulungsunterlagen:  

DiSko Schulungsmappen: € 75,-
Medias-2 Material € 360,-  (online bestellbar, Preis Stand März 2016)

1 Set ist über AVOS ausleihbar (Gebühr: EUR 60,-/Schulung)

Schulungsteam

  • Speziell geschulte ÄrztInnen
  • DiabetesberaterInnen
  • DiätologInnen

Das Schulungsteam durchläuft regelmäßig Fortbildungen, weshalb es sich durch hohe fachliche Kompetenz auszeichnet.

Voraussetzung für schulende Ärzte

DMP-Schulung der Ärztekammer 
Nachweis von mind. 14 Tagen Hospitation bzw. Turnus in Diabetesambulanz

AVOS-Ansprechpartnerinnen:

Sabine Stadler, MSc (AVOS-Bereichsleiterin Prävention)

Simone Sommerauer

Anhang zum Download

 

Schlagworte