Pilot-Projekt contra erhöhtes Kariesrisiko

Kinderbildungseinrichtungen mit erhöhtem Kariesrisiko im Visier hat ein Pilotprojekt von AVOS Prävention und Gesundheitsförderung: Das Projekt ist in diesem Kindergartenjahr in 19 Kindergärten bzw. 36 Kindergartengruppen  gestartet, die ein erhöhtes Kariesrisiko vorweisen. Die Gesundheitserziehung, Schwerpunkt Zahn, wird vom Gesundheitsressort des Landes Salzburg finanziert sowie von den Sozialversicherungsträgern.

Und so funktioniert das Projekt: In den ausgewählten Pilot-Kindergärten werden die Kinder über die 2 regelmäßig stattfindenden Zahngesundheits-Besuche hinaus zusätzlich betreut. Das heißt, die Gesundheitserzieherin besucht insgesamt 4x im Jahr die Kinder mit speziell dafür abgestimmten Motivationsprogrammen. Der Schwerpunkt liegt bei der richtigen Zahnpflege und dem Zahnschutz durch Fluoride. Darüber hinaus werden die Eltern – unsere wichtigen Partner für die Zahngesundheit der Kinder mit ins Boot geholt, indem wir kostenlos eine Zahnfärbe-Einheit für Eltern und ihre Kinder anbieten sowie eine Info-Veranstaltung in der Platz für individuelle Fragen zu gesunden Kinderzähnen geboten wird und nützliche Tipps weiter gegeben werden.Zusätzlich besteht die Möglichkeit einer kostenlosen Zahnstatuskontrolle über einen „Patenzahnarzt/Patenzahnärztin“.

Der Inhalt des Projekts in Kürze:

  •  viermal im Jahr Besuch von GesundheitserzieherIn zum Thema richtige Zahnpflege und Zahnschutz durch Fluoride
  • kostenlose Zahnfärbe-Einheit für Eltern und Kinder
  • Infoveranstaltung
  • kostenlose Zahnstatus-Kontrolle

Neun von 26 AVOS- Zahngesundheitserzieherinnen betreuen das Pilot-Projekt und können von wichtigen Erfolgserlebnissen berichten:

  • "Eltern mit Kindern für die Zahngesundheit zu begeistern und wichtige Informationen weiterzugeben, das hat mir besonders gefallen."(Gerlinde Allmayer)
  •  "Das Schöne am Projekt war, die Kinder in kurzen Zeitabständen zu besuchen und sie für gesunde Zähne zu motivieren." (Brigitte Breinesberger)
  • " Das Pilotprojekt ist bei den ausgewählten KG sehr gut angekommen! Die Zahnpflege habe ich sehr intensiv und gut empfunden – mehr Zeit. Es war ein tolles Projekt. Hoffe es wird weitergeführt." (Heidi Friedl)
  • " Ich glaube, dass das Pilotprojekt für KG mit einem hohen Anteil an Karies besonders wichtig ist, weil ich durch die zusätzlichen Einsätze speziell Elternarbeit und Färbeeinheit die Eltern auch erreichen kann. Besonders wichtig ist, finde ich, der Einsatz des Zahnarztes. Das Zähneputzen mit fluoridhaltiger Zahnpasta im Waschraum rundet unser Projekt noch ab!" (Margit Haller)
  • " Es macht sehr viel Spaß, die Kinder spielerisch für die regelmäßige Zahnpflege zu begeistern! "(Helga Innerhofer-Schwarz)
  • "Ich freue mich auf die Einsätze im Bereich „Pilot-Projekt“. (Brigitte Messner)
  •  "Das Pilotprojekt bedeutet für mich: Kinder und Eltern durch Aufklärung zum Thema Zahngesundheit,intensiver unterstützen und motivieren!" (Manuela Mittersteiner)
  • "Das Pilot-Projekt für die Zahngesundheit hat sich zum Ziel gesetzt, die KGs nochmal zusätzlich mit einem lustigen, bewegungsreichen Programm zu besuchen und gleichzeitig den Kindern die Wichtigkeit der regelmäßigen Zahnpflege mit dazugehöriger Fluoridierung (Zahnpasta) näherzubringen."(Birgit Moik)