Gesund verpflegt im Alter: Projektabschluss in Anif

Im Projekt „Gesund verpflegt im Alter“ ist nun bereits Endspurt eingekehrt: Letzte Begehungen durch die Diätologinnen, Abschlussgespräche, Fototermine und nachhaltige Zielsetzungen stehen nun an. In der Gemeinde Anif fand dieser Abschluss bereits in größerer Runde am 9. Oktober 2017 statt. Im Projekt lag der Fokus im Seniorenheim Anif speziell auf die gute Kommunikation mit den Kinderbetreuungseinrichtungen. Und so war dies bereits das 3. Treffen mit Bürgermeisterin Gabriella Gehmacher-Leitner,  Küchenleiter Walter Lenz und den Pädagoginnen von Krabbelgruppe, Kindergarten und Hort. Eine Menge konnte durch diese regelmäßigen Treffen erreicht werden: Es wurde ein Rückmeldeheft eingeführt – dadurch konnten Mengen perfekt abgestimmt werden sowie auch Feedback an die Küche gegeben werden, ob den Kindern das Essen geschmeckt hat. Küchenleiter Hr. Lenz hat die Wünsche und Anregungen sehr ernst genommen, so gibt es nun vermehrt ein buntes Obstangebot für die Kinder als auch weniger süße Hauptspeisen, dafür auch mehr vegetarische Gerichte und einen knackigen Salat. Die Pädagoginnen sind sehr stolz auf das Küchenteam und waren sich am Ende alle einig sehr froh zu sein, so gut und gesund durch das Seniorenwohnhaus Anif verpflegt zu werden. „Weitergeführt werden soll die tolle Kommunikation mit den regelmäßigen Treffen unbedingt“, so Gabriella Gehmacher-Leitner. Organisiert werden diese nachhaltigen Feedbackrunden durch die Gemeinde Anif.