Gesunde Volksschule Salzburg

Das AVOS-Angebot „Gesunde Volksschule Salzburg“ stärkt die Gesundheit aller Beteiligten an der Schule. Es schafft eine gesundheitsfördernde Lernumgebung und beinhaltet Wissensvermittlung wie z.B. Workshop oder Vortrag sowie Maßnahmen wie z.B. Pausenraumberatung, Anleitung zum Urban Gardening etc.

Kontakt: Mag. Dr. Christine Winkler-Ebner, winkler-ebner@avos.at / 0662-887588-30.

Inhalt

Die Gesunde Volksschule Salzburg basiert auf den Säulen der Gesundheitsförderung „Ernährung“, „Bewegung“, „Lebenskompetenz/Psychosoziale Gesundheit“, „Materielle Umwelt und Sicherheit“ sowie „LehrerInnengesundheit“. Je nach dem Bedarf der Schule werden gemeinsam Schwerpunkte gesetzt und Ziele definiert. Jede Schule kann aus einem Pool qualitätsgesicherter Angebote des Anbieter-/Partnernetzwerkes Gesunde Schule wählen.

Zielgruppe

Volksschulen

Ziele/Schwerpunkte

  • Ernährung
  • Bewegung
  • Lebenskompetenz/Psychosoziale Gesundheit
  • Materielle Umwelt und Sicherheit
  • LehrerInnengesundheit
  • Schaffung einer gesundheitsfördernden Lernumgebung
  • Stärkung der Gesundheit aller Beteiligten

Leistungen

  • Moderierte Gesundheitsteamsitzungen
  • Unterstützung bei der Zieldefinition und Umsetzung
  • Gemeinsame Erstellung von Entwicklungsplänen im Rahmen der Qualitätsinitiative SQA

Zeitrahmen

Charta-Schulen: 1 Jahr (Teilnahme an Vernetzungstreffen, Schnupperangebote etc.)

Projektschulen: 2 – 3 Jahre (Abschluss mit Gütesiegel „Gesunde Volksschule Salzburg“)

Kosten

Die Initiative „Gesunde Volksschule Salzburg“ wird vom Gesundheitsförderungsfonds Salzburg gefördert. Es ist ein Selbstkostenbeitrag von EUR 10,- pro Schüler/in pro Schuljahr zu entrichten.

Anmerkung

Bedarfsorientierte Gestaltung des Projektes.

ReferentIn

AVOS - GesundheitsreferentIn

Ansprechperson

Mag. Dr. Christine Winkler-Ebner, winkler-ebner@avos.at, 0662-887588-30

Anhang: 
Mehr Inhalte des Partners: 
Angebote: Arbeitsbereiche: 
Schlagworte